• SHOP
  • Mein Warenkorb

    Kolumbien IV

    Rodrigo Sánchez - Finca Monteblanco - Citric Washed

    Ein moderner, außergewöhnlicher Filterkaffee, der Grenzen aufbricht und polarisiert: in der Tasse intensive Kräuter- und Zitrusaromen zwischen Almdudler und 7UP.

    Ab € 19,90
    Inkl. 20% MwSt.
    * Pflichtfeld

    Mehr
    Informationen

    Produktuntertitel Rodrigo Sánchez - Finca Monteblanco - Citric Washed
    Lieferzeit 2-3 Tage
    Kontinent Südamerika
    Land Kolumbien
    Region Huila, Pitalito, San Adolfo
    Hersteller Rodrigo Sánchez Valencia
    Zusammensetzung Reinsortiger Arabica
    Stärke Mittel
    Meereshöhe 1.730m
    Varietät Arabica Purple Caturra
    Sensorik Nase: Holunderblüte, Zitronenmelisse, Karamell. Gaumen: Kräuterlimonade, Jasmintee, Grapefruit. Abgang: Intensive Zitrusaromen, Zitronengras
    Erntezeit Juni - Juli, Oktober - November
    Erntejahr 2021
    Prozess Gewaschen
    Empfohlene Zubereitung Optimiert für Filterzubereitungen (V60, Chemex, Kalita, Aeropress)

    KOLUMBIEN CITRIC WASHED

    Die 18 Hektar große Farm Finca Monteblanco liegt oberhalb Pitalitos auf 1.730m und wird von Rodrigo Sánchez betrieben. Die Farm, auf der schon sein Großvater Kaffee angebaut hat, ist seit Jahren Lieferant hochwertiger Specialty Coffees und Competitions Coffees. Rodrigo begann sich vor 20 Jahren mit Qualitätsicherung zu beschäftigen und fand im Zuge seiner Ausbildung die von seinem Großvater in den 1980er Jahren gepflanzte Arabica Varietät Purple Caturra, eine Untersorte, die an den purpurnen reifen Kaffeekirschen zu erkennen ist.

    Diese Hauptsorte der Finca Monteblanco wird unter genauester Kontrolle in verschiedenen Prozessen in der nahen Dry Mill Aromas del Sur in Pitalita aufbereitet. Der Citric Washed Prozess ist sehr aufwendig und beginnt mit der Herstellung einer Mutterkultur mit Microorganismen wie Lactobacillus und Saccharomyces Cerevisiae. 80 Liter dieser Kultur werden mit Zitrusfrüchten und Süßstoffen wie Molasse versetzt. Die Fermentation dieser Mutterkultur dauert 190 Stunden, ehe der ungefähre Brix-Wert und pH-Wert der reifen Kaffeekirschen erreicht wurde. Nach dem Floaten der frisch geernteten Kaffeekirschen zum Entfernen von Defekten werden diese entpulpt und zusammen mit der Mutterkultur in einen geschlossenen 200 Liter Tank gegeben. Der Kaffee wird dann 150 Stunden fermentiert, anschließend 2-3 Tage in direktem Sonnenlicht und 15-18 Tage im Schatten getrocknet bis er einen Feuchtigkeitsgehalt von 10–11% erreicht hat.

    Das Ergebnis ist ein außergewöhnlicher, aromatisch sehr intensiver Filterkaffee mit starken Zitrus- und Kräuteraromen, der die Grenzen sprengt, von dem was man als Kaffee zu kennen meint. Wie im Sensory Summit im Februar 2021 online diskutiert wurde, polarisieren Aufbereitungen wie die des Citric Washed die Specialty Coffee Welt und stellen die Frage, wie sehr Kaffee "behandelt" werden darf und soll, um noch Specialty zu sein. Ähnlich wie beim Wein teilen sich die Meinungen in die der Puristen und die der experimentierfreudigen Kaffeeliebhaber. Sicher ist, dass Kaffees wie der Citric Washed sehr selten sind und exklusiv sind und ideal, um Grenzen selbst der modernen Filterkaffeezubereitung etwas zu erweitern.

    Der Citric Washed war der Kaffee, den wir für die österreichischen AeroPress Meisterschaften (#austrianaeropress) am 9.10.2021 als Competition Coffee rösteten und sponserten. Die als Jurorin eingeladene World Barista Champion 2018 Aga Rojewska nannte ihn #7upcoffee. 

    Dieser Kaffee ist aus unserer modernen Serie, was bedeutet, dass er schnell und kurz geröstet wurde und dadurch all seine komplexen Nuancen und Fruchtaromen behält. Er ist kein "klassischer" Kaffee für Leute, die trockene, nussige, schokoladige Kaffees - wie es mehr als 90% unserer Kaffeesorten sind - bevorzugen, sondern ein "moderner" Kaffee, der sehr viel Fruchtsäure enthält und stark in die Tee-Richtung geht. Die Kaffee wurde optimiert für moderne Filterkaffeezubereitungen wie Hario V60, Kalita, Phoenix 70, Chemex, Aeropress.